Briefe von Jesus an dich

0,00 

Die Briefe des Herrn Jesus sind sehr grundsätzlich, so dass auch wir als Christen des 21. Jahrhunderts auch persönlich vieles aus ihnen lernen können. Deshalb der Titel: Briefe von Jesus – an dich! Die Briefe von Jesus wollen die Gemeinden aufwecken und ihnen helfen, ihre Beziehung zu Jesus neu zu beleben.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die Offenbarung Jesu Christi für Bibelhauskreise

Briefe von Jesus – so heißt dieses Heft für Bibelhauskreise. Es sind Briefe, die Jesus Christus selbst seinem Apostel Johannes diktert hat. Geschrieben wurden sie an historische Gemeinden, die es um das Jahr 65 n. Chr. oder 95. n. Chr. in der heutgen West-Türkei, dem damaligen Asien gab.
Die Briefe des Herrn Jesus sind sehr grundsätzlich, so dass auch wir als Christen des 21. Jahrhunderts auch persönlich vieles aus ihnen lernen können. Deshalb der Titel: Briefe von Jesus – an dich!
Die Gemeinden damals waren von den drei „V“ bedroht. Verfolgung, Verführung und Verweltlichung. Durch diese Gefahren drohte das geistliche Leben der noch recht jungen Gemeinden zu verflachen oder ganz abzusterben. Über die Hälfe der angeschriebenen Gemeinden befanden sich bereits im Abwärtsstrudel.
Die Briefe von Jesus wollen die Gemeinden aufwecken und ihnen helfen, ihre Beziehung zu Jesus neu zu beleben. Die Gemeinden sollen Buße über ihre falschen Einstellungen tun und sich von Jesus neu gebrauchen lassen.

 

1 Absender und Empfänger der Briefe Offenbarung 1,1-8; 10-11
2 Blickkontakt mit Jesus Offenbarung 1,9-20
3 Briefe von Jesus, die glücklich machen Offenbarung 1,3
4 Ephesus – Fange an, mich wieder über alles zu lieben Offenbarung 2,1-7
5 Smyrna – Sei mir treu bis in den Tod Offenbarung 2,8-11
6 Pergamon – Trenne dich von allen meinen Mitbewerbern Offenbarung 2,12-17
7 Thyatra – Achte auf meine Lehre Offenbarung 2,18-29
8 Sardes – Wache endlich auf! Offenbarung 3,1-6
9 Philadelphia – Bleibe mir weiter treu Offenbarung 3,7-13
10 Laodicea –Öfne mir dein Leben neu Offenbarung 3,14-22
11 Der persönliche Brief an die eigene Gemeinde