Unser Leitbild

Gott lässt Gemeinde- und Missionsarbeit ausführen, damit sie Ihn ehrt. Daher soll alle unsere Arbeit geprägt sein von:

1. Verherrlichung von Jesus Christus

Wir wollen Jesus Christus durch Glauben und Leben, Denken und Handeln, Verkündigen und Helfen verherrlichen und ihn den Menschen groß machen.

„So soll euer Licht leuchten vor den Leuten, dass sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.“ (Matth 5,16)

Gottes Wort: Wir suchen in allen Bereichen das Reden Gottes zu verstehen, zu vermitteln und umzusetzen, wie es uns im Wort Gottes, der Bibel, vollkommen und vollständig dargelegt ist.

„Alle Schrift ist von Gott eingegeben … damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet.“ (2. Tim. 3,16-17)

2. Führung

Wir erbitten von Gott für unseren Dienst in Gemeinde und Mission die Führung in Übereinstimmung mit Gottes Wort.

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.“ (Ps. 119,105)

3. Evangelisation und Mission

Wir folgen dem weltweiten Missionsbefehl, indem wir unseren besonderen Auftrag in den deutschsprachigen Gebieten Europas (d. h. vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz) ausführen und dahin Mitarbeiter aussenden. Unser Gebet ist es, dass neue Gemeinden entstehen, in denen zum Glauben gekommene Menschen zur Nachfolge angeleitet werden.

„Gleichwie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.“ (Joh. 20,21)

4. Heiligung

Wir verfolgen das Ziel, dass Christen fruchtbar werden und bleiben, indem sie Christus ähnlicher werden und einander dienen.

„… damit er sie vor sich stelle als eine Gemeinde, die herrlich sei und keinen Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern die heilig und unsträflich sei.“ (Eph. 5,26b-27)

5. Jüngerschaft

Wir erachten es als ein besonderes Vorrecht, örtlich und überörtlich für den Erhalt und die weitere Entwicklung der uns anvertrauten Aufgaben die nachfolgende Generation heranzubilden.

„Und was du von mir gehört hast vor vielen Zeugen, das befiehl treuen Menschen an, die da tüchtig sind, auch andere zu lehren.“ (2. Tim. 2,2)

6. Gemeinschaft

Wir verstehen die durch EfA miteinander verbundenen Gemeinden als Familie, deren Glieder sich in dem gemeinsamen Auftrag gegenseitig fördern und weiterhelfen wollen. Dabei bekennen wir uns als Gemeinden zu dem Grundsatz: Selbständig, aber nicht unabhängig!

„Und dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes.“ (1. Petr. 4,10)